Sturzprävention

„Vor dem Sturz bewahren ist besser, als nach dem Sturz auf die Beine zu helfen.“
– chinesisches Sprichwort –

Viele Personen werden im Prozess des Älterwerdens oder in Verbindung mit Erkrankungen im Gang und bei Alltagstätigkeiten unsicher. Parallel dazu steigt die Angst vor Stürzen.

Sturzprävention ist ein sehr geeignetes Programm, Bewegungsunsicherheiten ab- und Stabilität aufzubauen und somit Lebensqualität, Freude und Sicherheit im Alltag zu erhalten.

Inhalte:                                                                                                                                        

  • individuelle Analyse der Bewegungsunsicherheiten und -ängste
  • Besprechung von Ursachen und Risiken von Stürzen sowie  deren Vermeidung
  • Förderung von Gleichgewicht, Beweglichkeit, Kraft, Mobilität,
    Wahrnehmung und Konzentration
  • Erhaltung und Verbesserung von Bewegungsfreude,  Aktivität  und Alltagsfertigkeiten
  • Strategien im Umgang mit Stürzen

Allein die Datenlage zeigt, wie immens wichtig eine effektive Sturzprophylaxe ist: rein statistisch stürzt jede(r) Dritte der über 65-jährigen und jede(r) Zweite der über 80-jährigen einmal im Jahr, zum Teil mit schweren Verletzungen. Wissenschaftlich bewiesen ist allerdings, dass man einen Sturz nicht als normales Schicksal im Alterungsprozess sehen muss, sondern dass man aktiv das Risiko von Stürzen vermindern kann.