Über mich

Freude an der Bewegung habe ich schon mein ganzes Leben lang.    
Früher eher dem Leistungssport zugetan, stellte ich bald fest, dass mir das genussvolle Bewegen im Freien  doch noch mehr Freude bereitet. Letztlich ist es das, was ich gerne weitergeben will: dass Bewegung keine bittere Medizin sein soll, sondern dass Sport und Bewegung  mit Freude betrieben viel mehr zum Ziel führen: mit Lust und Laune gesund zu bleiben.

Auch die ganzheitlichere Sicht auf den Körper und seine Selbstheilungskräfte haben mich schon seit dem Studium begleitet. Gerade das ist es, was mich an der Bewegung und der Buteyko-Atemmethode fasziniert: wir sind tatsächlich in der Lage, sehr viel für uns zu tun und haben in dem Rahmen, der uns vorgegeben ist, doch einen sehr großen
Spielraum, unser Leben und unsere Gesundheit auszugestalten.

Ausbildung

Dipl.-Sportlehrerin für Prävention und Rehabilitation (TU München)

Weiterbildungen

  • Sonderpädagogik (FernUni Hagen, Blockstudium)
  • Soziologie (FernUni Hagen, Zwischenprüfung)
  • Funktionelle Entspannung (bei Frau Klotz-Wiesenhütter, Lehrbeauftragte der AG Psychoanalyse München)
  • Buteyko-Atemlehrerin
  • Tanz und Bewegung
  • Beckenbodentraining

berufliche Ausrichtung

  • Referentin beim Hess. Behinderten- und Rehabilitationssportverband
  • Referentin beim Deutschen Turnerbund
  • Mit-Gründerin von „Beerbach-in-Bewegung e.V.“, seitdem im Vorstand und Kursleiterin
  • langjährige Erfahrung mit Rücken- und Beckenbodenkursen
  • Mitarbeit in einem Vereinsstudio